top
logo


Start Der Verein Tätigkeitsbericht 2014
PDF Drucken E-Mail

 

 Logo Naturpfad e.V.

 

Tätigkeitsbericht

 

2014

 

 

Autorin:
Tanja König, 1. Vorsitzende

 

 

 

                                                             Inhalt:

                                                             Vorwort

                                                             1. Projekte des Vereins
                                                                 1.1 Naturkundliche Schulprojekte
                                                                 1.2 Naturpädagogische Ferienprojekte
                                                                 1.3 Ehrenamtliche Tätigkeiten

                                                             2. Spenden, Förderungen und Zuschüsse

                                                            3. Projektkosten
                                                                3.1 Übungsleiterpauschalen
                                                                3.2 Vereinshaftpflicht
                                                                3.3 Material
                                                                3.4 Konto

 

 

 

 

Vorwort

Der Naturpfad e.V. beschäftigt keinen bezahlten Geschäftsführer. Auch alle Vereinsämter des Naturpfad e.V.s sind ehrenamtlich. Daher werden sämtliche Tätigkeiten der Vereinsverwaltung, der Projektkoordination und -organisation sowie Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit, ohne Aufwandsentschädigung erledigt.
Die Einnahmen des Naturpfad e.V.s bestehen aus Mitgliedsbeiträgen,Teilnahmegebühren, Zuschüssen und Spenden. Die Ausgaben des Vereins setzen sich aus Projektkosten (Material, Vereinshaftpflicht, Honorare der Biologen) und Kontogebühren zusammen.
Sämtliches naturkundliches Lernmaterial sowie der komplette Bürobedarf wird aus Privatmitteln des Vorstands finanziert.


1. Projekte des Vereins

1.1 Naturkundliche Schulprojekte

2014 wurden insgesamt 21 naturkundliche Schulprojekte in Form von Exkursionen und in Form verschiedener Aktionen in einem Schulgarten durchgeführt. Kooperationspartner waren die Schule am Pfaffenberg in Nieder Ramstadt, die Traisaer Schule und die Goetheschule in Pfungstadt. Geleitet wurden die naturkundlichen Schulprojekte von den Biologen Bernd Fischer und Tanja König.
Die naturkundlichen Schulprojekte wurden durch Mittel des Naturpfad e.V.s, durch Mittel der Schule am Pfaffenberg und teilweise durch Teilnahmegebühren finanziert. Zum Jahresanfang wurden bei 5 Veranstaltungen in Traisa als Teilnahmegebühr 2 € pro Kind vereinbart. Da der Aufwand der Verwaltung dieser Teilnahmegebühr seitens des Naturpfad e.V.s jedoch in keinem Verhältnis zum Gewinn aus den Teilnahmegebühren steht, wurde diese Strategie wieder verworfen.

An Projektkosten fallen für die naturkundlichen Schulprojekte ausschließlich die Honorarkosten der Biologen für die Durchführung der Veranstaltungen an. Mit Ausnahme der Durchführung der naturkundlichen Schulprojekte werden alle im Rahmen der Schulprojekte anfallenden Tätigkeiten wie Spendenaquise, Projektorganisation und -koordination sowie Planung und Vorbereitung des Themas, der Route und des Ablaufs sowie die Zusammenstellung und Anfertigung des naturkundlichen Lernmaterials oder dessen Anschaffung komplett ehrenamtlich erledigt und privat finanziert.

Die Mittel des Naturpfad e.V.s für die naturkundlichen Schulprojekte bestehen aus

Förderungen der Stiftung CITOYEN in Frankfurt am Main

alt

 

 

 

Förderungen der Heidehof-Stiftung in Stuttgart

 

 

alt

 


und Spenden der SPARKASSE DARMSTADT


Folgende naturkundliche Schulprojekte wurden 2014 durchgeführt:
 

Welche Tiere sind im Winterwald unterwegs?
Überwinterungsstrategien und Tierspurensuche (Fußspuren, Fraßspuren, Losung, Gewölle, Knochen, Fell und Federn, Wohnhöhlen und -bauten)

Schule: Traisaer Schule (1., 3. und 4. Klassen)
Leitung: Bernd Fischer und Tanja König
Ort: Traisaer Wald
22.01.14
23.01.14
27.01.14
29.01.14
30.01.14
04.02.14

Biologie, Erkennung und Schutz unserer einheimischen Amphibien
Schule am Pfaffenberg (1. Klassen)
Leitung: Bernd Fischer und Tanja König
Ort: Trautheimer Wald, Kirchbergteich
20.03.14
24.03.14
25.03.14

Traisaer Schule (1. Klasse)
Leitung: Bernd Fischer und Tanja König
Ort: Traisaer Wald
01.04.14

Lebensraum Wald
Traisaer Schule (3. Klassen)
Leitung: Bernd Fischer und Tanaja König
Ort: Wald Ernsthofen
27.05.14

Naturschutz und Naturbildung im Schulgarten
Schule am Pfaffenberg (AG Schulgarten)
Leitung: Bernd Fischer (und Tanja König)
Ort: Schulgarten
13.06.14
20.06.14
27.06.14
04.07.14

Lebensraum Wald
Goetheschule Pfungstadt (Projekttag)
Leitung: Bernd Fischer
Ort: Pfungstädter Wald
15.07.14

Herbst als Vorbereitung der Tiere, Pflanzen und Pilze auf den Winter
mit Tierspurensuche

Traisaer Schule (1. Klassen)
Leitung: Bernd Fischer und Tanja König
Ort: Traisaer Wald
14.10.14
15.10.14

Welche Tiere sind im Winterwald unterwegs?
Überwinterungsstrategien und Tierspurensuche

Schule am Pfaffenberg (2. Klassen)
Leitung: Bernd Fischer und Tanja König
Ort: Trautheimer Wald und Nieder Ramstädter Wald
12.11.14
26.11.14

Verschiedene Überwinterungsstrategien (Winterschlaf, Winterruhe, Winterstarre, Vogelzug)
und Bau eines Winterquartiers

Schule am Pfaffenberg (2. Klasse)
Leitung: Bernd Fischer und Tanja König
Ort: Trautheimer Wald
13.11.14

 


1.2 Naturpädagogische Ferienprojekte

2014 wurden insgesamt 11 naturpädagogische Ferienprojektwochen für 6-12-Jährige in Seeheim, in Traisa und in Immenstadt i. Oberallgäu durchgeführt. In Immenstadt richtete sich das Angebot neben den einheimischen Kindern auch an Gästekinder. Die Ferienprojekte fanden in den Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien statt. Mit Ausnahme des Projektes in Immenstadt am AlpSeeHaus wurden sämtliche Ferienprojekte vom Naturpfad e.V. getragen. Die Mittel des Vereins für die naturpädagogischen Ferienprojekte bestehen aus Teilnahmegebühren, Spenden, Mitglieds- und Fördermitgliedsbeiträgen.

Wie im vergangenen Jahr kooperierte der Naturpfad e.V. auch 2014 bei der Bewerbung, der Durchführung und der Finanzierung der Ferienprojektwochen mit dem Bund Naturschutz Naturerlebniszentrum NEZ Allgäu.

alt

 

Für die super Kooperation darf sich der Naturpfad e.V. ausdrücklich beim NEZ Allgäu bedanken!


Wie in den vergangenen Jahren wurden die Ferienprojekte in Immenstadt von der Stadt Immenstadt i. Allgäu finanziell unterstützt.

alt

 


Geleitet wurden sämtliche naturpädagogische Ferienprojektwochen von den Biologen Bernd Fischer und Tanja König. In Traisa wurde das Naturbildungsteam von dem Biologen Nils Peter unterstützt. In Immenstadt wurde das Team von Hubert König und Daniela Kellner unentgeltlich unterstützt. Hierfür nochmals ein ganz herzliches Dankeschön!!

Insgesamt nahmen 180 Kinder an den naturpädagogischen Ferienprojekten teil.

Folgende naturpädagogische Projektwochen wurden 2014 durchgeführt:

Ostern: Seeheim 14. - 17.04.14

Ostern: Traisa 20. - 24.04.14

Pfingsten: Immenstadt Königsegg 10. - 13.06.14

Pfingsten: Immenstadt AlpSeeHaus 16. - 18. u. 20.06.14

Sommer: Immenstadt Königsegg 4. - 8.08.14

Sommer: Immenstadt AlpSeeHaus 11. - 14.08.14

Sommer: Seeheim 18. - 22.08.14

Sommer: Traisa 25. - 29.08.14

Sommer: Traisa 1. - 5.09.14

Herbst: Seeheim 20. - 24.10.14

Herbst: Traisa 27. - 31.10.14


1.3 Ehrenamtliche Tätigkeiten
(Vereinsverwaltung, Projektverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit)

Insgesamt wurden 2013 mindestens 601 Stunden von Vereinsmitgliedern und weiteren engagierten Personen ehrenamtlich, ohne Aufwandsentschädigung investiert.

Sämtliche Tätigkeiten der Vereinsverwaltung und -organistaion, wie Pflege der Homepage, Korrespondenz mit Behörden, Buchhaltung, Erstellung des Tätigkeitsberichts, Einberufung, Durchführung und Protokollierung der Mitgliederversammlungen, werden ehrenamtlich, ohne Aufwandsentschädigung erledigt.

Auch sämtliche Tätigkeiten der Projektorganisation, -koordination, -planung, -ausarbeitung und -verwaltung werden ehrenamtlich, ohne Aufwandsentschädigung erledigt.

 

2. Spenden, Förderungen und Zuschüsse

 

Wie auch in den vergangenen Jahren wurden die naturkundlichen Schulprojekte des Vereins von der

SPARKASSE DARMSTADT


mit einer Spende über 300 € unterstützt, wofür der Naturpfad e.V. sich wieder herzlich bedanken darf.

Seit 2011 werden die naturkundlichen Schulprojekte des Naturpfad e.V.s durch die Citoyen-Stiftung in Frankfurt am Main gefördert. Im Dezember 2013 wurden 3000 € für die Umsetzung der naturkundlichen Schulprojekte 2014 gespendet.

alt

An dieser Stelle möchte sich der Naturpfad e.V. nochmals ausdrücklich für das entgegengebrachte Vertrauen und die großzügige Unterstützung der Citoyen-Stiftung bedanken!!

2013 konnte der Naturpfad e.V. die Heidehof-Stiftung aus Stuttgart als Förderer der naturkundlichen Schulprojekte gewinnen. 2014 beteiligte sich die Heidehofstiftung letztmalig mit 2000 € an der Finanzierung der naturkundlichen Schulprojekte.


alt

Ein herzliches Dankeschön für die großzügige Unterstützung!

 

Die naturpädagogischen Ferienprojekte in Immenstadt an der Königseggschule wurden wie in den vergangenen
Jahren von der Stadt Immenstadt i. Allgäu finanziell unterstützt. 2014 umfasste die Förderung 1200 (3x400) €.


alt

Für die zuverlässigen Zuschüsse möchte sich der Naturpfad e.V. ausdrücklich bei der Stadt Immenstadt i. Allgäu bedanken!

 

Besonders bedanken möchte sich der Naturpfad e.V. bei den Vereinsmitgliedern Helga Volkmann und Peter Karl, die den Verein 2014 mit jeweils einer Spende über 300 € unterstützten. Vielen lieben Dank!!!

Außerdem darf sich der Verein bei der Steuerberatungsgesellschaft mbH Clemens Krane aus Roßdorf bedanken, die den Naturpfad e.V. 2014 mit einer Spende über 500 € unterstützte. Auch hier ein herzliches Dankeschön für die großzügige Spende!

 


3. Projektkosten

3.1 Übungsleiterpauschalen

Die naturkundlichen Schulprojekte und die naturpädagogischen Ferienprojekte wurden jeweils von mindestens zwei Biologen betreut. Die Übungsleiterpauschalen beziehen sich ausschließlich auf die durchgeführten Ferien- oder Schulprojektstunden.

Für die Durchführung der naturkundlichen Schulprojekte wurden 2014 insgesamt 3400 € in Rechnung gestellt. Davon finanzierte der Naturpfad e.V. 2774 € aus dem zweckgebundenen Spendenbudget und 176 € durch Teilnahmegebühren. Der Förderverein der Schule am Pfaffenberg beteiligte sich mit 450 € an der Finanzierung der Schulprojekte.

Die naturpädagogischen Ferienprojekte wurden 2014 durch Teilnahmegebühren und Zuschüsse finanziert. Für die Durchführung der Ferienprojekte wurden insgesamt 11936 € in Rechnung gestellt. 12756 € wurden in Form von Teilnahmegebühren und Zuschüssen eingenommen.
In Immenstadt i. Oberallgäu wurden 2894 € in Rechnung gestellt und 2864 € an Teilnahmegebühren und Zuschüssen eingenommen. In Seeheim und Traisa wurden 9042 € in Rechnung gestellt und 9892 € in Form von Teilnahmegebühren eingenommen.

 

3.2 Vereinshaftpflicht

Die Vereins-Haftpflichtversicherung bei der Gothaer betrug 219,39 €.

 

3.3 Material

Das naturkundliche Lern- und Spielmaterial für die naturkundlichen Schulprojekte und für die naturpädagogischen Ferienprojekte, wie z.B. Laminate, Kescher, Pinsel, Terrarien, Lupen oder Mikroskope, wird fast ausschließlich privat vom Naturbildungsteam des Vereins finanziert.
Auch sämtlicher Bürobedarf des Naturpfad e.V.s wird privat vom Vorstand finanziert.

Vom Naturpfad e.V. wurden 2014 folgende Materialien finanziert:
Als Abschlussgeschenk für die naturpädagogischen Ferienprojekte wurde wie in den vergangenen Jahren eine Sammelpackung mit 200 Naturführern für 198 € gekauft.
Für alle Naturpfad e.V. - Mitglieder wurden je nach Wunsch ein oder zwei Vereins-t-shirts (Bio-Baumwolle, fair gehandelt) mit dem Naturpfad e.V. - Logo für 325,35 € von FredDruck bedruckt.

 

3.4 Konto

Die Kontoführungsgebühren bei der Sparkasse Darmstadt betrugen 44,50 €.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bottom

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.